x x x x x
Aktuelle Vermeldungen des Pfarrgemeinderates aus zur├╝ckliegenden Sitzungen
  • Das Glaube und Gemeindeleben heute ebenso lebendig ist wie damals, dass erfahren wir immer wieder im gemeinsamem Feiern der Gottesdienste. Hier versammeln sich alle Generationen zum Lobe Gottes in Gebet und Gesang. Jeder bringt seine Ansichten und seinen Alltag mit. Dabei treffen manchmal kontr├Ąre Vorstellungen aufeinander. Dass diese nicht zu Unstimmigkeiten in der Gemeinde f├╝hren, bitten wir um ein gutes und achtvolles Miteinander in den Gottesdiensten, sodass Gemeindeleben und christlicher Umgang miteinander auch in Zukunft getragen werden kann von der nachwachsenden Generation. Daf├╝r gilt es im Gespr├Ąch miteinander zu bleiben und daf├╝r verstehen sich die Pfarrgemeinderatsvertreter als Br├╝ckenbauer und Ansprechpartner.
  • In den Pfarrgemeinderat wurde aus der Reihe der Nachfolgekandidaten ein neues Mitglied berufen. Wir freuen uns, Herrn Tobias Marga als neues Mitglied begr├╝├čen zu d├╝rfen! Weiterhin wurde Herr Leonard Fetsch als neuer Vertreter der Jugendgruppe begr├╝├čt.
  • Im Oktober wurden in unserem Gemeindezentrum schrittweise umfangreiche Malerarbeiten durchgef├╝hrt. Als Pfarrgemeinderat m├Âchten wir dazu aufrufen und sensibilisieren, mit den uns allen zur Verf├╝gung stehenden R├Ąumen sorgf├Ąltig und verantwortungsvoll umzugehen! Wir sind sehr dankbar f├╝r das ehrenamtliche Arrangement, um die R├Ąume, den Saal, die K├╝chen und Toiletten sauber zu halten.
  • Ein Dank des Pfarrgemeinderates gilt all jenen, die sich an der Umfrage zur Verantwortungsgemeinschaft beteiligt haben. Wir sichten aktuell die Ergebnisse und werden dazu die Gemeinde entsprechend informieren bzw. unsere Anliegen mit in die Beratungen der Verantwortungsgemeinschaft nehmen. Ein Aushang im Gemeindezentrum informiert ├╝ber die Ergebnisse der Umfrage.
  • Der PGR ist mit Vertretern der Baukommission ├╝ber das noch ausstehende Projekt ÔÇ×WellenzaunÔÇť im Gespr├Ąch. Wir streben in Absprache mit dem K├╝nstler eine baldige Fertigstellung an, die die zur Verf├╝gung stehenden Spendenmittel ber├╝cksichtigt. Im  Weiteren planen wir den Umbau eines der Beichtst├╝hle zu einem Seelsorge- und Beichtraum mit Sitzgelegenheiten.
  • Antrag zur Stellenbesetzung "Missionarische Pastoral" in der VG: Eine Stellenfinazierung ist mit 50% f├╝r die VG auf drei Jahre vom Bistum in der 42. KW genehmigt geworden. Die erteilten Auflagen sehen u.a. die offizielle Ausschreibung der Stelle vor. Somit ist ein Neubeginn der Stelle wahrscheinlich erst mit 01.01.2018 m├Âglich. Die bisher finanzierte Stelle durch das Bonifaziuswerk f├╝r die Alphakursarbeit/missionarische Pastoral im Bistum lief im Oktober aus. Trotz l├Ąngerfristige Bem├╝hungen durch die Pfarrei konnte ein ├ťbergang/Weiterf├╝hrung dieser Stelle nicht gew├Ąhrleistet werden, was wir sehr bedauern. Die Stellenausschreibung ist auf der Bistumshomepage einsehrbar.

Vermeldungen des Pfarrgeeinderates aus der Klausurtagung 10. - 12.11.2017 (Naundorf / S├Ąchs.Schweiz)

  • Die erste Lesung des Pastoralplanes wurde durchgef├╝hrt und wichtige Ereignisse im Kirchenjahr terminlich abgestimmt. Wir bitten aus den Gruppen und Kreisen geplante Termine dem Pfarrb├╝ro bis Anfang Dezember zuzuarbeiten.
  • Zum Fest Christk├Ânig wird es nach dem 18-Uhr Familiengottesdienst am Samstag wieder eine vierundzwanzigst├╝ndige Anbetungszeit geben. Wir hoffen, dass noch nicht vergebene Anbetungsstunden, besonders tags├╝ber, durch Gemeindemitglieder abgesichert werden k├Ânnen. Tragen Sie sich bitte in die ausliegenden Listen ein.
  • Wir haben uns weiterhin mir der Festlegung des zuk├╝nftigen Sitzes der Pfarrei und der dazugeh├Ârigen Pfarrkirche besch├Ąftigt. Der in der Steuerungsgruppe erarbeitete Kriterienkatalog zur Findung dieser wurde validiert und die einzelnen Kriterien gewichtet. Die Ergebnisse der PGR-Arbeit flie├čen an die Steuerungsgruppe zur├╝ck. Aus Sicht des PGR sollten Kriterien der m├Âglichen R├Ąumlichkeiten (u.a. verf├╝gbare R├Ąume, Gr├Â├če der Kirche, B├╝ro, Platz f├╝r Archiv, Wohnungen f├╝r Mitarbeiter, Parkm├Âglichkeiten,...), die Erreichbarkeit (u.a. durch ├Âffentliche Verkehrsmittel) und die Lage / Zentralit├Ąt prim├Ąr Ber├╝cksichtigung finden.
  • Weiterhin haben wir die Festlegung des Patroziniums der neuen Gro├čpfarrei beraten und bringen einen Vorschlag zur Abstimmung mit den anderen Gemeinden ein. Im Rahmen dieser Diskussionen haben wir festgestellt, dass der Weg zur Findung des Patroziniums ein anspruchsvoller und zugleich anstrengender Weg ist. Grundlage der Bestimmung des Patroziniums sind die Festlegungen unseres Bischofs. Das Verfahren sieht zun├Ąchst ein regul├Ąres vor, welches wir nicht von vornherein ausschlie├čen wollen und deshalb die Benennung der Pfarrkirche abwarten m├Âchten. Sollte dies zu keinem Ergebnis f├╝hren, schlagen wir das "Au├čerordentliche Verfahren" vor, welches das Finden eines neuen Patroziniums vorsieht.
  • Auch im Jahr 2017 wird die Gemeinde St. Petrus Strehlen ab dem ersten Advent traditionell wieder auf Herbergssuche sein. Nutzen Sie die Gelegenheit neue Mitglieder der Pfarrei kennenzulernen und diese in unserer Mitte begr├╝├čen zu d├╝rfen. Eine entsprechende Liste zur Eintragung liegt in der Kirche aus.
  • In den letzten Wochen ist im Ordinariat die Entscheidung gefallen, in Zukunft die Leitung der Verantwortungsgemeinschaft in die H├Ąnde der Steyler Missionare zu legen. Das Bistum nimmt damit ein Angebot des Ordens an, der seine Bereitschaft f├╝r diese Aufgabe erkl├Ąrt hatte. Aus diesem Grund wird Ende des Jahres 2017 Pfarrer Christoph Baumgarten vom Amt als leitendender Pfarrer der Verantwortungsgemeinschaft zur├╝cktreten und mit dem Jahr 2018 wird Pater Slawomir Rakus diese Aufgabe ├╝bernehmen. Die Aufgaben als Pfarrer von St.Petrus und Pfarradministrator von St. Paulus wird Pfarrer Chr. Baumgarten bis sp├Ątestens Sommer 2018 weiterf├╝hren und dann seine T├Ątigkeit in diesen Gemeinden beenden.

> Pastoralplan 2017 (Stand 17.08.2017) >>>>>>

Der Pfarrgemeinderat von St.Petrus


 

© 2011 - 2017 Katholische Pfarrei St.Petrus Dohnaer Straße 53 01219 Dresden-Strehlen