x x x x x
Spendenaufruf

Ein Ort der Versöhnung

Raum fĂŒr SeelsorgsgesprĂ€che anstelle eines Beichtstuhles

Wann waren Sie das letzte Mal beichten? Wo haben Sie das Bußsakrament erhalten? Gibt es einen wĂŒrdigen Ort, dieses Sakrament in unserer Gemeinde zu empfangen? Wo besteht die Möglichkeit ungestört mit einem Seelsorger ĂŒber eine persönliche Angelegenheit ins GesprĂ€ch zu kommen? Diese Fragen beschĂ€ftigen uns als Pfarrgemeinderat schon lĂ€ngere Zeit und so haben wir nach einem geeigneten Ort dafĂŒr gesucht. Dabei haben wir verschiedene Ideen geprĂŒft und nunmehr gibt es einen Plan.

Dieser Ort der Versöhnung soll in unserer Kirche entstehen. Von den beiden vorhandenen BeichtstĂŒhlen soll einer umgebaut werden, der andere bleibt in seiner Form und Funktion erhalten. Beim Umbau wollen wir behutsam mit der Bausubstanz umgehen und einen schonenden Umbau angehen.

Die Front des bisherigen Beichtstuhles wird etwas nach vorn versetzt und bleibt erhalten. Damit entsteht dahinter Platz, einen Ort der Versöhnung einzurichten. Dieser soll wĂŒrdig und sinnvoll gestaltet werden. Dazu gehört auch die Möglichkeit zum Sitzen.

Mit solch einem Umbau sind Kosten verbunden. Diese belaufen sich auf schÀtzungsweise 2500 Euro. Wir laden Sie ein, sich finanziell beim Entstehen dieses Raumes zu beteiligen. Es wÀre doch ein gutes Zeichen, wenn wir als Gemeinde wenigstens zur HÀlfte diese Kosten aus Spendenmitteln mittragen.

Wir wĂŒnschen sehr, dass dieser Raum der Versöhnung zukĂŒnftig eine wichtige Funktion in unserem Gemeindeleben haben wird. Es geht ja auch gar nicht anders: Wer Jesus wirklich einen Platz in seinem Leben geben möchte, kommt um das Sakrament der Versöhnung („Beichte“) nicht herum.

Matthias Arnhold (Pfarrgemeinderatsvorsitzender)

Spenden bitte an Pfarrei St. Petrus -

IBAN: DE10 7509 0300 0008 2951 90

BIC: GENODEF1M 05 (LIGA-Bank eG)

Zweck „Ort der Versöhnung“

 

© 2011 - 2019 Katholische Pfarrei St.Petrus Dohnaer Straße 53 01219 Dresden-Strehlen